Rund 10.000 Menschen sterben hierzulande jährlich in Folge eines Herz-Kreislaufversagens, jedoch trauen sich nur 15 % der Deutschen zu, mit einer Herzdruckmassage den Betroffenen zu helfen. Eine neuartige Reanimationsmatte soll künftig unausgebildeten Ersthelfern das Wiederbeleben bei Herzstillstand erleichtern.

"Erhalten Kinder bereits im Volksschulalter professionelle Erste Hilfe-Ausbildung, wirkt das nachhaltig positiv. Daher ist die Schulung bereits in jungen Jahren enorm wichtig", sagt Fritz Sterz von der Universitätsklinik für Notfallmedizin der MedUni Wien anlässlich des Schulbeginns in dieser Woche. Das unterstreichen
auch die Ergebnisse einer aktuellen Arbeit der Diplomandin Katrin Steiner von der MedUni Wien. Die Anästhesistin und Notfallmedizinerin konnte zeigen, dass Volksschulkinder, die in der ersten und vierten Schulstufe eine Erste Hilfe-Schulung erhalten, ausgezeichnete Werte etwa im Umgang mit dem Defibrillator oder bei
der Herzdruckmassage erzielen.