Drucken
Bis zu 4,5 Stunden nach einem Schlaganfall können Patienten von einer Auflösung des Blutgerinnsels im Gehirn profitieren. Bislang waren drei Stunden als sinnvolle Grenze für die Gabe von Thrombolytika angesehen worden. Das Ergebnis der „European Cooperative Acute Stroke Study“ (ECASS) ist jetzt im New England Journal of Medicine (2008 25, 359, 1317-1329) veröffentlicht worden.

Hier der Link zu den vollständigen Artikel:

http://www.aerztewoche.at/viewArticleDetails.do?articleId=7914

http://www.medical-tribune.at/dynasite.cfm?dssid=4170&dsmid=94871&dspaid=720903